Ergotherapie in der Orthopädie und Handtherapie

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

Handtherapie, Therapiematerial

Menschen mit Funktionsstörungen durch:

  • Traumatische oder degenerative Erkrankungen der Hand oder des Bewegungsapparates
  • Amputationen
  • Frakturen der Hand z.B. Scaphoidfrakturen
  • Chronische Polyarthritis
  • Arthrosen
  • Sympathische Reflexdystrophie (Morbus Sudeck)
  • Narben nach Verbrennungen oder Operationen
  • Karpaltunnelsyndrom, Dypytren´sche Kontraktur
  • Beeinträchtigungen durch Nervenläsionen

Ziele der ergotherapeutischen Behandlung:

Handrehabilitation, Sensibilität
  • Verhinderung von Kontrakturen und Schonhaltung
  • Verhinderung von pathologischen Bewegungsmustern
  • Gelenkschutztraining
  • Prothesentraining und Stumpfabhärtung
  • Erhalt, Verbesserung und Wiederherstellung von Funktionen
  • Verbesserung der Feinmotorik, Koordination und Geschicklichkeit
  • Herstellen verschiedener Hand- und Fingerschienen
  • Verbesserung der Beweglichkeit, Belastbarkeit, Ausdauer und Sensibilität

Praxis für Ergotherapie Sabine Schellhase | Mainbernheimer Straße 37 | 97318 Kitzingen

Hausbesuche in Kitzingen und Umgebung möglich